Criss-Cross

Criss-Cross ist nach wie vor die "etwas andere Big-Band". Wie kaum eine andere hat sie einen völlig eigenen Sound. Das liegt insbesondere daran, dass fast alle Arrangements von Jochen Arp (dem Chef der Band) geschrieben worden sind.

Die musikalische Stilrichtung der Hamburger Big-Band umfasst viele Stile: von Swing bis Funk und Latin-music und Tango Nuevo. Fast alle Stücke, vor allem viele Funk-Titel von Chick Corea, Stevie Wonder, Anita Baker, Chaka Khan, Al Jarreau, Miles Davis, den Brecker-Brothers, Steps Ahead, den Yellowjacketts, Astor Piazzolla, Nils Gessinger und Jochen Arp wurden der Band "geradezu auf den Leib arrangiert".

Natürlich stehen auch klassische Swing-Stücke auf dem Programm, zum Beispiel von Count Basie, Benny Goodman, Duke Ellington, Lionel Hampton sowie bekannte Musical-Melodien von Cole Porter, Richard Rodgers, Irving Berlin und George Gershwin und Kurt Weill. Nicht nur die Band, sondern auch die Sängerin liebt es, sich "criss-cross" zwischen den Stilen zu "bewegen".

Seit fast zwanzig Jahren ist der in ganz Deutschland bekannte Pianist, Band-Leader, Komponist und Arrangeur Nils Gessinger Mitglied und Co-Leader der Band.

"Criss-Cross" hat in und um Hamburg an allen Auftrittsorten von Rang gespielt: unter anderen bei: "Onkel Pö´s Carnegie Hall", der "Markthalle", der "Großen Freiheit", der "Musikhalle" und der berühmten "Kieler Woche" und natürlich auch bei den jährlich wiederkehrenden Hamburger Großmärkten wie "Hafengeburtstag", "Alstervergnügen". Tourneen führten bis in den Süden der Bundesrepublik, z.B. Freiburg, Schwäbisch-Hall, Frankfurt, Darmstadt, Halle, Dresden aber auch bis nach Dänemark. Weitere Höhepunkte waren Auftritte im Deutschen Fernsehen bei "Haste Töne", "Sport III" und im "ARD-Jugendabend", sowie ein Auftritt mit Inga Rumpf im "Bürgerhaus Wilhelmsburg".

Interessiert?

Melden Sie sich doch! Scheiben Sie mir eine Nachricht über mein Kontaktformular.